T-RENA


Eine T-RENA ist eine "Trainingstherapeutische Rehabilitationsnachsorge" der Rentenversicherung und umfasst ein gerätegestütztes Training. Eine T-RENA kommt bei Funktionseinschränkungen am Haltungs- und Bewegungsapparat sowie wenn die trainingstherapeutische Leistung bereits während der medizinischen Reha mit Erfolg eingesetzt wurden und wenn die körperliche Leistungs- und Belastungsfähigkeit nach der Reha weiter gesteigert werden soll, in Betracht. 

Der VGR am UKSH ist von der Rentenversicherung für T-RENA Maßnahmen in der Onkologie zugelassen.